Skip to main content

SSL Schutz Sicher bezahlen Über 1.000 zufriedene Käufer

TV-Geräte der neuen Generation – Worauf Du Dich 2016/17 freuen darfst!

Im Vergleich zum Rekordjahr 2012 verkauften LG, Samsung und Co. 2015 nur noch etwa 7 Millionen TV-Geräte – Rund 30 % weniger als noch vor 3 Jahren. 2016/ 17 soll sich das ändern, nicht zuletzt aufgrund Olympia und Fußball-EM. Und tatsächlich – Das Geschäft brummt wieder, locken die Hersteller mit zahlreichen Neuerungen und technischen Verbesserungen.

Was die neuen Fernseher tatsächlich bieten, was sich im Vergleich zu den Vorgängern geändert hat und was die aktuelle TV-Generation noch so kann, erfahren Sie in folgendem Artikel.


Verbesserte Bildqualität – High Dynamic Range


UHD Premium LogoBereits im Frühjahr 2016 erschienen erste Geräte auf dem Markt, die das neue Kürzel “Ultra HD Premium” ( Artikel: Ultra HD Premium – neues Siegel für 4k Fernseher )trugen. Dieses bezieht sich in erster Linie auf die verbesserte Bildqualität. Neue Fernseher präsentieren Bilder ab sofort mittels High Dynamic Range, kurz HDR, einer Technik, mit der bisher nur gute Digitalkameras ausgestattet waren. High Dynamic Range bedeutet übersetzt “hoher Dynamikumfang” und sorgt dafür, dass dunkle Stellen wesentlich dunkler und helle Stellen wesentlich heller wirken.

Kontrast und Farbspektrum werden so optimiert, dass sich Filme wesentlich natürlicher und realistischer darstellen lassen. Das Ergebnis ist ein spektakuläres, atemberaubendes Bild, dass nahezu plastisch wirkt. Doch Vorsicht – Die Bezeichnungen können ganz schön verwirrend sein.

So nennt Samsung seine HDR-fähigen Geräte “SUHD-TVs“, LG “Super UHD Fernseher“, Sony bevorzugt dagegen die Bezeichnung “4K HDR“.

Damit die Verwirrung allerdings nicht zu groß wird, wird jedes HDR-fähige Gerät mit dem Logo “Ultra HD Premium” gekennzeichnet. Wesentliche Voraussetzungen, um das Logo tatsächlich zu erhalten, sind ein besonders hoher Kontrast, 4K, ein extrem hoher Farbumfang, der in etwa 90 % des Kinofarbraums (DCI P3) abdeckt. Viele neue Modelle tragen bereits das “Ultra HD Premium”-Logo, so zum Beispiel der KS9590 von Samsung oder der UH9500/9550 von LG.


4K löst Full-HD ab


Mehr Pixel für größere Bildschirme – Der Trend zu riesigen Screens lässt sich nicht mehr aufhalten. Entsprechend mehr Pixel werden benötigt, um klare, ultra scharfe und brillante Bilder zu erzeugen. Herkömmliche Full-HD-Geräte spielen kaum noch eine Rolle, der Trend geht ganz klar Richtung Ultra-HD beziehungsweise 4K. Die Bezeichnung 4K bezieht sich dabei auf die ungefähre Bildschirmauflösung, nämlich etwa 4.000 in der Breite. 4k Fernseher werden somit in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen.

In aller Munde sind ebenso die sogenannte 8K-Geräte, die mit der achtfachen Full-HD-Auflösung arbeiten. Als Vorreiter gilt hier LG, das erste Geräte im Rahmen verschiedener Demos präsentierte. Doch Achtung, trotz aller Vorfreude und Spannung – Solch eine Mega-Auflösung lohnt sich nur, wenn eine Bildschirmdiagonale von mindestens 2 Metern geboten werden kann. Nur die wenigsten werden tatsächlich dazu in der Lage sein, sich solch ein riesiges Gerät anzuschaffen und im heimischen Wohnzimmer zu platzieren.

Unser Ratgeber zur 4k Auflösung gibt Dir wichtige Informationen rund um die neue Auflösung.


OLED-TV – Premium-Fernsehen der nächsten Generation


Die neuen OLED-Fernseher sind sehr dünn weisen in der Regel eine konkave, leicht geschwungene Krümmung auf. Dies bietet den Vorteil, dass das Auge des Betrachters sich stets im optimalen Abstand zu jedem einzelnen Bildschirm-Bild befindet. Farb- und Objektverzerrungen, die häufig bei größeren LCD-Fernsehern beobachtet werden können, können so effektiv vermieden werden. Der Begriff OLED steht für “organic light emitting diode” und bedeutet übersetzt “organische Leuchtdiode”.

OLEDs werden aus organischen halbleitenden Materialien hergestellt, was sie im Wesentlichen von herkömmlichen LEDs unterscheidet, welche mittels anorganischen Leuchtdioden hergestellt werden. OLED-TVs zeichnen sich durch brillante Bilder, leuchtende Farben und klare Kontraste aus, durch die sich das gesehene Bild kaum noch von der Realität unterscheiden lässt.

Hochkarätige OLED-TVs gibt es jetzt schon zu kaufen, beispielsweise den Signature G6 von LG, der ebenso das begehrte “Ultra HD Premium”-Logo trägt. Der neue CZW954 von Panasonic bekommt das Logo dagegen nicht, denn ihm fehlt es an der Maximalhelligkeit von 1.000 Candela pro Quadratmeter. LG und Panasonic gelten als Vorreiter, allerdings muss aktuell, je nach Ausstattung, mit einem Preis von 3.000 bis 10.000 Euro gerechnet werden.





Ähnliche Beiträge



Kommentare

LED TV Test 30. März 2017 um 10:35

Hallo Max,

grundsätzlich ist deine Aussage richtig. Wer jedoch auf Streaming-Dienste, Blu-Ray’s oder ähnliches zurückgreift, für den machen Full-HD- oder 4k Fernseher durchaus Sinn. Es ist immer abhängig von deinem Nutzer-Typus was du brauchst und was nicht. Für dich mag ein HD- oder HD-ready Fernseher ausreichend sein – hier haben wir für dich eine Auswahl.


Max Mustermann 27. März 2017 um 0:12

Spar dir dein Geld, diesen ganzen Quatsch wie UHD und 3D und curved braucht kein Mensch! Genau wie diese HD+ – Lüge! Alles dient nur dem einzigen Zweck, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Es gibt keinen einzigen frei empfangbaren Sender der Full-HD ausstrahlt, ganz im Gegenteil, es wird billiges altes Matrial auf 720p hochskaliert. Nimm einfach einen ganz normalen HD-Fernseher, solange sich bei den Sendern nichts verbessert ist alles andere rausgeschmissenes Geld.


Daniel Kolbeck 16. November 2016 um 17:28

Hallo Redaktion,

ich möchte meinen Eltern zu Weihnachten ein Geschenk machen (was sonst :D), sie haben noch einen relativ alten Philips FHD Fernseher.
Ich hatte die Idee Ihnen zu Weihnachten einen UHD Fernseher mit Ambilight und HDR von Samsung für ca. 500 € zu kaufen.
https://www.comtech.de/fernseher/led-fernseher/philips-43pus6401-ultra-hd-ambilight-smart-tvled-fernseher-schwarz-eek-a?sPartner=63&campaign=psm/testberichtde/Fernseher/LED-Fernseher
Was hält ihr davon, sollte man die 4k Fernseher dieses Jahr schon kaufen?
Ich habe gelesen, die diesjährigen Fernseher unter 500 € sind Service, Ton und Software mäßig, eher sehr befriedigend!

Danke schon mal für eure Meinung.

LG
Daniel Kolbeck


LED TV Test 4. August 2016 um 10:00

Hallo Frank,

selbstverständlich reichen 1.000 € für einen neuen Fernseher. Teil uns doch bitte mit, welche weiteren Voraussetzungen Du hast, dann können wir Dir konkrete Produkte vorschlagen.
Wichtig wäre zu wissen:

Welche Größe?
Welche Auflösung?
Wie lange ist der Fernseher täglich in Benutzung?
Guckst Du überwiegend Nachrichten, oder schaust viele Filme, brauchst Du ein Smart TV?
Möchtest Du einen Curved TV oder findest Du Flat besser?
Nutzt Du viele Peripherie-Geräte, wie Blu-Ray- DVD-Player oder Set-Top Boxen, werden Spielekonsolen angeschlossen oder eine Soundbar?
Schaust Du gern 3D?
Worüber läuft der Empfang, Kabel, Satellit oder ähnliches?

Gern kannst Du uns auch eine Mail schreiben an: info[ät]ledtv-test.de .

Vielen Dank für Dein Kommentar und beste Grüße

Die Redaktion


Frank Husger 3. August 2016 um 10:15

Hallo Redaktion,

vielen Dank für die tollen Informationen zu den neuen TV Geräten. Da ich mich leider nicht so gut auskenne, habe ich eine Frage. Ich bin auf der Suche nach einem neuen Fernseher von Samsung und kann mich leider nicht so recht entscheiden. Ich habe mir ein Limit von 1.000 Euro gesteckt. Müsste das für einen neuen Fernseher reichen?

Freue mich auf eure Antwort.

LG Frank Husger


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *