Skip to main content

SSL Schutz Sicher bezahlen Über 1.000 zufriedene Käufer

Smart TV –  bieten weit mehr als gewöhnliches Fernsehen!

Nach den Mobiltelefonen werden nunmehr auch Fernsehgeräte zunehmend smarter. Gemeint sind damit selbstverständlich die sogenannten Smart TVs, bei denen es sich um eine Art Hybrid aus gewöhnlichem Flachbildfernseher und internetfähigem Computer handelt.

Wobei direkt anzumerken ist, dass die Internetfähigkeit an sich nicht die einzige Stärke ist, durch die sich ein Smart TV klar von herkömmlichen Fernsehgeräten abhebt.


Was sind die Hauptmerkmale, die einen Smart TV auszeichnen?


Das Hauptmerkmal von Smart TVs ist, dass sie wie besagt internetfähig sind. Eben dieser Internetfähigkeit sind auch die meisten Vorzüge, die ein Smart TV einem herkömmlichen TV-Gerät gegenüber bietet, zu verdanken. Ehe näher auf diese und die weiteren Vorzüge eingegangen wird, sollen aber erst die weiteren Herausstellungsmerkmale von Smart TVs behandelt werden.
Ein weiteres Herausstellungsmerkmal ist zum Beispiel, dass ein Smart TV in der Regel über einen integrierten Prozessor verfügt, dank dem eine Vielzahl an Anwendungen direkt am Fernsehgerät erledigt werden kann, für die normalerweise die Anbindung an einen eigenständigen Computer vonnöten wäre.

In Bezug auf die Anbindung an Computer ist direkt zu erwähnen, dass Smart TV-Geräte eigens zu diesem Zweck verschiedene Schnittstellen bieten, die herkömmliche TV-Geräte vermissen lassen. Das nächste Alleinstellungsmerkmal von Smart TVs ist ihre Unterstützung von HbbTV.


Was ist HbbTV?


Die Abkürzung HbbTV steht für Hybrid Broadcast Broadband Television und bezieht sich auf einen allgemein anerkannten Standard in Bezug auf Hybrid-TV, der auf eine gleichnamige Initiative zurückzuführen ist, die vorrangig von dem Satellitenbetreiber SES ASTRA, den Softwareunternehmen Opera, OpenTV und ANT sowie von den Rundfunksendern TF1, France Television und Canal+ in enger Zusammenarbeit mit dem deutsch-österreichisch-schweizerischen Institut für Rundfunktechnik ins Leben gerufen wurde.

Wobei anzumerken ist, dass dem sogenannten HbbTV-Konsortium über die zuvor genannten Pioniere hinaus mittlerweile noch viele weitere Institutionen und Unternehmen angehören.

Die ausschlaggebende Besonderheit von HbbTV ist, dass es sich dabei vereinfacht erklärt um eine Art internetgestütztem Videotext handelt. Soll heißen, dass die Informationen, die mit einem Smart TV mittels HbbTV abgerufen werden, weit über die Informationen hinaus reichen, die von den betreffenden Fernsehsendern oder Rundfunkanstalten über den regulären Videotext bereitgestellt werden.

Darüber hinaus bietet HbbTV in Hinblick auf die Informationsdarstellung und die Navigation Möglichkeiten, die in dieser weitreichenden Form mit dem herkömmlichen Videotext nicht gegeben sind.

Des Weiteren ist darauf hinzuweisen, dass es mithilfe von HbbTV denkbar einfach und schnell möglich ist, die Mediatheken der öffentlich rechtlichen sowie der privaten Fernsehsender jederzeit direkt vom Smart TV aus ohne Umwege über Internetbrowser oder Suchmaschinen abzurufen.

Erwähnenswert ist auch, dass sich bereits ein neuer HbbTV-Standard in der Testphase befindet, der erstmals auch HEVC-kodierte 4K Ultra HD Inhalte mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten unterstützen kann.

Abschließende Erwähnung verdient noch, dass Du unter Umständen erst eine diesbezügliche App auf Deinem Smart TV installieren musst, damit HbbTV in vollem Umfang zur Verfügung steht.


Wissenswerte Informationen über 4K und OLED Smart TVs


Wie Du wahrscheinlich weißt, unterstützen einige Smart TVs der neusten Generation bereits die ultrahohe 4K Auflösung mit mindestens 8.000.000 Bildpunkten, die gut viermal höher als die gängige Full HD Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten respektive Pixeln ist, es wird hier von einem sogenannten 4k Fernseher gesprochen. Was Du aber vielleicht noch nicht weißt, ist, dass Smart TVs zunehmend mit neuartigen OLED Displays ausgestattet und  OLED Fernseher genannt werden.

Der Hauptgrund für die zunehmende Verbreitung von OLED Displays ist dabei, dass sie biegsamer als herkömmliche LCD-Displays sind und sich dadurch für gebogene Smart TVs im beliebten Curved Design geradezu prädestinieren. Hinzukommt, dass Smart TVs mit OLED Displays viel kostengünstiger als entsprechende LCD-Geräte produziert werden können.

Folgerichtig können Smart TVs mit OLED Display auch günstiger angeboten werden. Davon abgesehen arbeiten Smart TVs mit OLED Display deutlich energieeffizienter als LCD-Fernsehapparate, sodass sie unter dem Strich nicht bloß bei der Anschaffung, sondern auch auf lange Sicht gesehen das bessere Preisleistungsverhältnis bieten.


Die wichtigsten Vorteile von Smart TVs


Der wohl gewichtigste Vorteil von Smart TVs dürfte ihre Internetfähigkeit sein. Immerhin erlaubt sie es Dir nicht bloß, bequem von der Couch im Fernsehzimmer aus nach Herzenslust im Internet zu surfen, sondern zudem auch die Angebote von Onlinevideotheken oder sogenannter Video-on-Demand-Diensten zu nutzen.

Ein Aspekt, der vor allem in Hinblick auf 4K Smart TVs von unschätzbarem Wert ist. Immerhin sind die besagten Onlinevideotheken und On-Demand-Dienste aktuell noch die Hauptbezugsquellen, wenn es um ultrahoch auflösende 4K Inhalte geht. Obgleich in diesem Zusammenhang direkt anzumerken ist, dass die meisten 4K Smart TVs über eine sogenannte Upscale-Funktion verfügen, über die niedriger auflösende Inhalte in 4K Inhalte umgewandelt werden können.

Dank der Anbindung an das Internet kannst Du Deinen Smart TV aber nicht nur zum Onlinesurfen oder zum Ansehen von Onlineinhalten, sondern zum Beispiel auch für die Videotelefonie via Skype oder eine vergleichbare VoIP-App ( VoIP =Voice over IP) nutzen. Ferner ist es möglich, Musik, Videos und Bilder von einer externen Quelle aus auch ohne Computer oder sonstiges Abspielgerät direkt auf dem Smart TV zu genießen.

Des Weiteren ist anzumerken, dass Du Deinen Smart TV nicht bloß über eine reguläre Fernbedienung, sondern zumeist auch einfach mit Deinem Smartphone oder Deinem Tablet-PC bequem per Bluetooth oder via WLAN bedienen kannst. In der Regel ist es sogar möglich, Daten oder Dateien, ob nun zum Beispiel Bilder, Lieder oder Videos, vom Smartphone oder Tablet aus kabellos auf den Smart TV zu übertragen.


Die potenziellen Nachteile von Smart TVs


Wenn es um die potenziellen Nachteile geht, darf nicht verschwiegen werden, dass Datenschützer Smart TVs ein wenig kritisch gegenüberstehen. Grund dafür ist, dass es TV-Herstellern sowie Onlinediensten und nicht zuletzt auch Fernsehanstalten von der technischen Seite her theoretisch möglich ist, personenbezogene Rückschlüsse auf den Nutzer des Smart TVs zu ziehen.

Allerdings ist hierbei anzumerken, dass es zumindest bei den Smart TVs der neusten Generation kein Problem sein sollte, in den Einstellungen betreffende Vorkehrungen zu treffen, dass eine ungewollte Rückverfolgung nicht mehr (ohne Weiteres) möglich ist.

Ein weiterer Nachteil kann sein, dass sich weniger technikaffine Anwender bei der Bedienung eines Smart TVs schon alleine aufgrund der grenzenlos scheinenden Nutzungsmöglichkeiten schnell überfordert fühlen.


Welche Hersteller bieten Smart TVs an?


Zu den führenden Herstellern im Bereich Smart TV gehören unter anderem Samsung, Sony, LG, Panasonic, TechniSat und die sogenannte Smart TV Alliance, bei der es sich gewissermaßen um eine Kooperation zwischen TP Vision, Sharp Loewe und einigen anderen Marken handelt.


Wie teuer ist ein Smart TV?


Wenn Du Dir einen Smart TV zulegen möchtest, musst Du Dich dafür nicht unbedingt in Unkosten stürzen. Denn wenngleich den Preisen nach oben hin keine Grenzen gesetzt zu sein scheinen, sind kostengünstige Einsteigermodelle schon für knapp über 200 Euro zu haben.


Fazit: Das Fernsehen ist tot, lange lebe der Smart TV


Nach Meinung vieler Experten steht das klassische Fernsehen, bei dem den Zuschauern vorgeschrieben wird, wann sie welche Sendungen sehen können, vor dem endgültigen Aus. Damit einhergehend zeigen auch unabhängige Umfragen, dass vor allem die jüngere Generation kaum noch fernsieht, sondern stattdessen überwiegend Onlineangebote nutzt.

Mit einem Smart TV stellt sich aber überhaupt nicht erst die Frage, ob Du nun lieber fernsiehst oder eher auf das Internet zurückgreifst. Immerhin kannst Du mit einem Smart TV sowohl das klassische Fernsehprogramm, als auch sämtliche Internetinhalte und alle Videos, Musikstücke und Bilder genießen, die Du zum Beispiel auf Deinem Computer, Tablet, Smartphone oder auf einem externen Speichermedium, ob nun USB-Stick, Speicherkarte oder Festplatte, hast, mit nur einem einzigen Gerät uneingeschränkt genießen.